Jahres-Abschluss bei den Mannschaften

Veröffentlicht von Uli Thiemonds am 05.01.2014

Der Kölner Schachverband hatte für den 22.12. noch Spieltage in der Bezirksklasse und der 2. Kreisklasse angesetzt. Aufgrund der Nähe zu Weihnachten hatten sich zwei unserer Mannschaften (die 5. und die 6.) mit ihren Gegnern auf ein Vorziehen der Begegnungen auf den 15.12. geeinigt (siehe auch den entsprechenden Bericht), die 7. und die 9. Mannschaft blieben aber beim ursprünglichen Termin. Zumindest bei einer der beiden ein eindeutiger Fehler.

Die siebte Mannschaft trat bei ihrem Heimspiel gegen die Zweit-Vertretung aus Eikamp in der Kölner Bezirksklasse Ost eigentlich als klarer Favorit an. Eigentlich, denn sage und schreibe drei Spieler der Mannschaft schafften es nicht, bis 11:30 Uhr am Brett zu sein und verloren daher ihr Spiel kampflos. Ein sehr trauriges Bild ...
Zwar kämpften die anwesenden Porzer Spieler noch darum, wenigstens einen Mannschaftspunkt in Porz behalten zu können. Aber sie standen letzten Endes doch auf verlorenem Posten, so dass schlussendlich eine 2,5:5,5-Niederlage quittiert werden musste.
Damit ist das ursprüngliche Saisonziel 'Aufstieg' in weite Ferne gerückt; aktuell muss man sogar eher ein wenig besorgt nach unten schauen.

Deutlich besser machte es da die neunte Mannschaft bei ihrem Auswärtsspiel bei der ebenfalls neunten Mannschaft von Brühl in der 2. Kreisklasse Ost: Zwar trat auch sie mit 'nur' sechs Spielern an, da dies aber in der 2. Kreisklasse die Brettanzahl ist, hatte man alles richtig gemacht. Und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Einzig an dem Brett, an dem man einen deutlichen DWZ-Nachteil hatte, wurde dem Gegner ein Remis gestattet, alle anderen fünf Bretter wurden mehr oder weniger deutlich gewonnen. Nach diesem deutlichen 5,5:0,5-Sieg ist klar, dass die beiden Aufstiegsplätze in den direkten Begegnungen der drei Tabellenführer ausgespielt werden. Und unsere Neunte ist einer dieser drei Kandidaten!

Zuletzt geändert am: 06.01.2014 um 00:29

Zurück