Die U16-Mannschaften biegen auf die Zielgerade ein

Veröffentlicht von Uli Thiemonds am 15.12.2013

In der U16-Mannschaftsmeisterschaft der Schachjugend Mittelrhein zeichnet sich langsam aber sicher bereits das Saison-Ende ab. In der Liga und der 1. Klasse fand gestern (Samstag) jeweils die fünfte von sieben Runden statt, in der 2. Klasse sogar schon die vierte von fünf Runden. Und allmählich zeigt sich auch, wer das angestrebte Ziel (Qualifikation/Aufstieg oder Klassenerhalt) vermutlich erreichen wird und wer nicht. Doch der Reihe nach:

In der U16-Liga profitierte die erste Mannschaft von der Absage (und dem damit verbundenen kampflosen 4:0-Sieg) des Teams aus Würselen. Sie ist damit bereits zwei Runden vor Schluss für die U16-Mannschaftsmeisterschaft der Schachjugend NRW qualifiziert, welche Ende März 2014 beginnen wird. Für den Titelgewinn auf Mittelrhein-Ebene reicht bereits ein Mannschaftspunkt aus den beiden letzten Runden.
Die zweite Mannschaft konnte dem einzig noch verbliebenen Verfolger der ersten Mannschaft, dem Brühler SK, ein 2:2-Unentschieden abringen und hat nun genau wie die dritte Mannschaft sechs Mannschaftspunkte auf dem Konto. Der dritten Mannschaft gelang dabei das Kunststück, mit nur drei Spielern den TTC GW Fritzdorf mit 3:1 zu schlagen. Beide Porzer Mannschaften stehen aktuell sehr gut da, aber rein rechnerisch muss jeweils noch ein Punkt her, um den Klassenerhalt auch theoretisch unter Dach und Fach zu bringen.

In der U16-1.Klasse sammelt die fünfte Mannschaft weiterhin Punkt um Punkt. Diese Mal reichte es zu einem 2:2-Unentschieden gegen den Tabellen-Nachbarn vom SV Turm St. Augustin. Auch für die fünfte Mannschaft sieht es in Sachen Klassenerhalt sehr gut aus; auch hier fehlt nur noch ein Mannschaftspunkt, um auch die letzten - theoretischen - Zweifel aus dem Weg zu räumen. Und wenn man gegen den souveränen Tabellenführer eine Überraschung schaffen kann, ist sogar noch der Aufstieg möglich.
Schlechter sieht es hingegen bei der vierten Mannschaft aus. Diese hat ihr Spiel von Samstag auf den kommenden Sonntag (20.12.) verschoben und ein Blick auf die Tabelle verrät, dass man in diesem Spiel schon gewinnen muss, um noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt zu haben.

In der U16-2.Klasse Ost schaffte die sechste Mannschaft einen in dieser Höhe ein wenig glücklichen 3,5:0,5-Sieg gegen die SF Lohmar. Nun kommt es am 18.01.2014 zum entscheidenden Spiel gegen die favorisierte zweite Vertretung des Klubs Kölner SF. Denn nur der Gruppensieger kann an der Aufstiegsrunde der drei Gruppensieger der 2. Klassen teilnehmen.

Zuletzt geändert am: 16.12.2013 um 01:15

Zurück