Der Nikolaus bei den Kölner Jugend-Einzelmeisterschaften

Veröffentlicht von Uli Thiemonds am 08.12.2013

Kurz vor Rundenbeginn

Am gestrigen zweiten Spieltag der Kölner Jugend-Einzelmeisterschaften wartete zu Beginn der dritten Runde eine (süße) Überraschung auf die knapp 100 Teilnehmer: Neben den fertig aufgebauten Brettern und Uhren standen Schokoladen-Nikoläuse (oder waren es doch schon Weihnachtsmänner?) und warteten auf ihre neuen Besitzer.
Somit konnte jeder Teilnehmer an diesem Spieltag etwas mit nach Hause nehmen: Zum einen mehr oder weniger Punkte und zum anderen diese von der SG Porz gespendete kleine Aufmerksamkeit.

Ein paar Impressionen von diesem ein wenig außergewöhnlichen Spieltag gibt es hier.

Zum Turnierverlauf ist zu sagen, dass der Kampf um die Qualifikations-Plätze für die Mittelrhein-Meisterschaften bereits in vollem Gang ist. In manchen Altersklassen führen die Favoriten die Tabellen an, in anderen sorgen aber auch Außenseiter für Furore. Für Spannung in den verbleibenden drei Runden ist jedenfalls gesorgt.

Die Ergebnisse der Runden 3 und 4 sowie die aktuellen Tabellenstände werden wie immer zeitnah auf den Seiten der Kölner Schachjugend veröffentlicht:
- U8 (2 Porzer Teilnehmer)
- U10 (8 Porzer Teilnehmer)
- U12 (5 Porzer Teilnehmer)
- U14 (8 Porzer Teilnehmer)
- U16 (7 Porzer Teilnehmer)
- U18/U20 (6 Porzer Teilnehmer)

Zuletzt geändert am: 09.12.2013 um 13:54

Zurück