Zweite Mannschaft erreicht knapp den Klassenerhalt

Veröffentlicht von Uli Thiemonds am 02.05.2015

Das gibt es wohl nur selten: einen Absteiger mit positivem Punktekonto, nämlich 9:9 Mannschafts- und 36,5:35,5 Brett-Punkten. Zum Glück war dies aber nicht die schlussendliche Punktausbeute unserer zweiten Mannschaft. Dies wäre aber der Fall gewesen, wenn unser Team am letzten Sonntag (26.04.) mit 2:6 verloren hätte.

In der neunten und letzten Runde der NRW-Oberliga empfing die zweite Mannschaft den Aufstiegs-Kandidaten aus Dinslaken. Die Ausgangslage war klar: bei einer deutlichen Niederlage würde dem Porzer Team - abhängig von den Ergebnissen der Konkurrenz - ein Abstieg drohen, die Gäste benötigten unbedingt einen Sieg für den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Dementsprechend traten beide Teams mit den bestmöglichen Aufstellungen an. Nach einem wechselvollen Kampfverlauf stand am Ende (nach mehr als sechs Stunden Spielzeit!) ein 4:4-Unentschieden zu Buche, welches den Klassenerhalt für unsere zweite bedeutete.

Nach Bekanntwerden der anderen Ergebnisse wurde deutlich, wie knapp die Sache am Ende doch noch war. Hätte unser Team mit 2:6 verloren, wäre nicht Würselen mit dem oben angegebenen leicht positiven Punktekonto abgestiegen, sondern unser Team aufgrund der schlechteren Berliner Wertung im direkten Vergleich mit Würselen.
Aber auch die Gäste aus Dinslaken konnten schließlich noch jubeln: Aufgrund der anderen Ergebnisse reichte ihnen das Unentschieden so gerade noch zum Aufstieg.

Zuletzt geändert am: 03.05.2015 um 00:33

Zurück