Gelungener Saison-Auftakt der Jugend-Abteilung

Veröffentlicht von Uli Thiemonds am 30.08.2016

Einen gelungenen Saison-Auftakt konnte unsere Jugend-Abteilung am vergangenen Samstag beim diesjährigen Jugendturnier in Eupen (Belgien) feiern. Wobei das jedoch nicht so ganz stimmt, denn dort wird noch mit den Altersstichtagen der Vorsaison gespielt. So gesehen, war es also gleichzeitig auch ein gelungener Abschluss der Saison 2015/16.

Bereits zum 13. Mal trug der KSK Rochade Eupen-Kelmis sein internationales Jugendturnier aus. Gespielt wurden neun Runden mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler und Partie. Insgesamt knapp 90 Kinder und Jugendliche kämpften um die Geldpreise in Höhe von 750 Euro und die diversen Pokale in den sechs Altersklassen (U8 bis U16 und U20). Am Ende konnten die 10 Teilnehmer der SG Porz fünf Einzelpreise und einen Mannschaftspreis mit nach Hause nehmen.

Xianling Xu konnte seine Altersklasse (U20) gewinnen, Lennert Zyla (U14) und Jonas Gallasch (U12) wurden jeweils Zweiter. Und da es bei den Jüngeren Pokale für die jeweils ersten sechs Plätze gab, durften sich auch Hannah Ramien (6. in der U10) und Moritz Wegener (5. in der U8) freuen.

Hier die Links zu den Ergebnissen der einzelnen Altersklassen (inklusive der Namen der Porzer Teilnehmer):

  • U8 (Nikita Shlanchak, Moritz Wegener)
  • U10 (Hannah Ramien, Mark Rath)
  • U12 (Jonas Gallasch, Calvin Karan Saini)
  • U14 (Robin Gallasch, Lennert Zyla)
  • U16 (Jan Markus)
  • U20 (Xianliang Xu)

(Anmerkung: Die U16 und die U20 spielten ein gemeinsames Turnier, wurden aber getrennt gewertet.)

Eine besondere Überraschung gab es dann noch bei der Siegerehrung. Obwohl wir nur mit einer (für unsere Verhältnisse) kleinen Gruppe angereist waren, stellten wir zusammen mit den SF Brackel (ebenfalls mit zehn Teilnehmern) jeweils das größte Vereins-Kontingent. Der Dortmunder Jugendwart und ich scherzten schon, dass wir den Pokal dafür wohl durchsägen müssten, aber irgendwie hatten es die Turnier-Organisatoren geschafft, bei der Siegerehrung zwei absolut identische Pokale (inklusive Gravurschild am Sockel!) vergeben zu können. Das Ergebnis dieser organisatorischen Glanzleistung kann man auf dem obigen Bild sehen. Hut ab für diese Aktion!

Weiter geht es bereits am kommenden Samstag (03.09.) mit dem 12. Xantener Jugend-Open; auch dort (dann allerdings zum letzten Mal) mit den Altersstichtagen der Vorsaison.

Zuletzt geändert am: 30.08.2016 um 19:25

Zurück