Erste Mannschaft mit hart erkämpftem Auftaktsieg

Veröffentlicht von Uli Thiemonds am 21.09.2015

Am gestrigen Sonntag startete auch unsere erste Mannschaft in die neue Saison 2015/16. Obwohl sie vom Papier her deutlicher Favorit war, tat sie sich doch äußerst schwer und erst nach fast sechs Stunden Spielzeit stand der knappe Sieg unseres Teams fest.

Die Auslosung der ersten Runden der 2. Bundesliga West und der Jugendbundesliga West ergab zufällig, dass unsere beiden ersten Mannschaften sowohl im Senioren- als auch im Jugend-Bereich jeweils gegen die SG Solingen antreten mussten. Bei beiden Spielen hatten wir Heimrecht und da die Termine dieser ersten Runden auch noch zeitgleich waren, fand am gestrigen Sonntag - wenn man so will - ein Vergleichskampf an 14 Brettern statt (acht Senioren- und sechs Jugend-Bretter). Wobei man erwähnen muss, dass unsere erste Herrenmannschaft auf die Zweitvertretung der Solinger traf.
Die erste Überraschung des Tages war, dass der beste U20-Spieler der Solinger nicht etwa unserem besten U20-Spieler gegenüber saß, sondern bei den Erwachsenen eingesetzt wurde. Das machte es unserer U20-Mannschaft natürlich ein wenig einfacher; über diesen Kampf folgt ein gesonderter Bericht in den nächsten Tagen.

Obwohl die Solinger auf diverse Stammkräfte verzichten mussten (was unter anderem wohl auch zu der erwähnten Hereinnahme des U20-Spitzenspielers führte), lieferten sie unserem fast in Bestbesetzung angetretenen Team einen harten Kampf. Nach der ersten Zeitkontrolle lag Solingen sogar mit 2,5:1,5 in Front. Und in den verbliebenen vier Partien stand nur ein einziger Porzer Spieler deutlich auf Gewinn. In den drei anderen Partien standen die Porzer zwar alle etwas bequemer, aber in allen dreien schien es jeweils auf ein Remis als Ergebnis hinauszulaufen. Nach dem absehbaren Gewinn und einem Remis in einer der anderen drei Partien unterliefen dann aber den beiden zuletzt spielenden Solingern ein paar Ungenauigkeiten (jeweils im Turmendspiel). Das geflügelte Wort "Turmendspiele sind immer remis!" wurde also zumindest ein wenig widerlegt. Dadurch gab es am Ende doch noch einen knappen 5:3-Sieg in dieser Auftaktrunde.

Anmerkung: Derzeit ist der oben verlinkte Ergebnisdienst des Deutschen Schachbundes noch immer auf dem Stand vom 20.09.2015, 16:42 Uhr. Wir können nur hoffen, dass dies möglichst bald aktualisiert wird, haben aber natürlich keinerlei Einflussmöglichkeit darauf.

Zuletzt geändert am: 21.09.2015 um 20:13

Zurück