Ein perfekter Spieltag für unsere U20-Mannschaften

Veröffentlicht von Uli Thiemonds am 25.04.2015

Am letzten Wochenende (18./19.04.) konnten alle vier U20-Mannschaften der SG Porz ihre Spiele gewinnen. Damit erreichten einige bereits eine Runde vor Schluss das gesteckte Saisonziel, andere machten einen großen Schritt auf dem Weg dorthin. Highlight war dabei sicherlich die Qualifikation der ersten Mannschaft für die Deutsche Vereins-Mannschaftsmeisterschaft U20.

Den Anfang machte unsere zweite U20-Mannschaft. Ihr Spiel der sechsten Runde der NRW-Jugendliga West war auf Bitten der Gäste aus Halver-Schalksmühle vom Sonntag auf den Samstag verlegt worden. Lange Zeit sah es nach einem sehr engen Kampf aus, aber nachdem zwei aus Porzer Sicht schlecht stehende Stellungen glücklich remis endeten, gab es am Ende einen wichtigen 4:2-Sieg. Durch diesen Erfolg konnte sich unser Team eine hervorragende Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen. Wenn man in der letzten Runde den Antrittspunkt erzielt (also mindestens drei Spieler rechtzeitig den Weg zum gegnerischen Spiellokal finden), ist man bereits theoretisch gesichert, egal wie die anderen Paarungen enden.

Noch ein wenig besser lief es für unsere erste U20-Mannschaft. In der sechsten Runde der Jugendbundesliga West profitierte unser Tem davon, dass die Gegner aus Solingen gleich auf drei ihrer Spitzenspieler verzichten mussten. Zwei zogen es vor, für ihre Abitur-Prüfungen zu lernen und eine Spielerin weilt aktuell als Teilnehmerin bei der Mannschaftsweltmeisterschaft der Frauen in China! In diesem Zusammenhang sei kurz erwähnt, dass unser Abiturient dann doch die Abwechslung eines Schachspiels dem ununterbrochenen Lernen vorzog. Aufgrund dieser Voraussetzungen entwickelte sich eine relativ einseitige Begegnung, die in einem ungefährdeten 5:1-Erfolg unserer Mannschaft mündete. Damit gelang bereits vorzeitig die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft dieser Altersklasse. Hoffen wir einmal, dass andere U-Mannschaften unseres Vereins dieses Ziel auch noch erreichen werden.

Die schwierigste Aufgabe hatte sicherlich unsere dritte U20-Mannschaft in der sechsten Runde der SJM-U20-Liga. Nach diversen Absagen der Stamm- und Stammersatz-Spieler standen der Mannschaft gerade einmal drei Spieler aus den 'eigenen Reihen' zur Verfügung. Zum Glück hatte unsere erste U12-Mannschaft spielfrei, so dass man dort drei Spieler 'ausleihen' konnte. Leider wurde von diesen dreien einer kurzfristig krank, so dass man nur zu fünft den Weg nach Aachen antreten konnte. Dort sah es zunächst nach einer deutlichen Niederlage aus. Weit und breit keine Partie, die auf einen Ausgleich der kampflosen Niederlage hoffen ließ. Ganz im Gegenteil: Gleich mehrere Stellungen sahen äußerst verdächtig aus. Doch nach und nach besserten sich die Stellungen und nach fünf beendeten Partien führte unser Team ein wenig glücklich mit 3:2. Die letzte verbliebene Stellung lieferte allerdings kaum Anlass zur Hoffnung, dort etwas Zählbares mit nach Hause nehmen zu können. Doch nach knapp fünf Stunden Spielzeit verließ den Aachener Spieler die Konzentration und unser Spieler konnte den entscheidenden halben Punkt zum Mannschaftssieg erzielen. Damit reicht unserem Team in der letzten Runde ein einziger Brettpunkt zum Aufstieg in die NRW-Jugendliga, wo sie dann zusammen mit unserer zweiten U20-Mannschaft spielen würde, wenn diese die Klasse hält (siehe oben).

Unsere vierte U20-Mannschaft schließlich empfing ebenfalls in der sechsten Runde der SJM-U20-Liga das Tabellenschlusslicht aus Köln-Esch. Die Escher hatten allerdings eine Runde zuvor mit einem Unentschieden gegen eine weitaus stärker eingeschätzte Mannschaft auf sich aufmerksam gemacht. Am Ende gab es dann aber doch einen (wenn auch etwas zu hoch ausgefallenen) 5:1-Erfolg für unser Team, das dadurch auf einen Mittelfeldplatz kletterte. Dies ist sicherlich mehr, als man zu Saison-Beginn erwarten konnte.

Zuletzt geändert am: 25.04.2015 um 23:56

Zurück