Dritte Runde der U16-Mannschaften

Veröffentlicht von Uli Thiemonds am 05.11.2014

Am vergangenen Samstag stand für fast alle unserer U16-Mannschaften die dritte Runde auf dem Programm. "Fast" deswegen, weil die sechste U16-Mannschaft zwei Runden weniger zu spielen hat und die Turnierleitung der Schachjugend Mittelrhein sich aufgrund des doch etwas gewöhnungsbedürftigen Termins (Allerheiligen) veranlasst sah, eine dieser beiden Frei-Runden auf ebendiesen Termin zu legen.

In der SJM-U16-Liga fand in dieser dritten Runde das letzte der Porz-internen Duelle statt. Man muss wohl 'zum Glück' sagen, denn diese internen Spiele sind bei den Beteiligten alles andere als beliebt. So kam es denn, dass unsere erste U16-Mannschaft mit einer Rumpftruppe gegen die eigene dritte Mannschaft antrat, die aber ihrerseits mit noch größeren Aufstellungsproblemen zu kämpfen hatte. Am Ende konnte die erste ein relativ glattes 4:0 erzielen und damit die souveräne Tabellenführung behaupten. Ganz anders unsere zweite U16-Mannschaft: Diese trat in Bestbesetzung an und nahm mit einem glatten 4:0 beide Mannschaftspunkte aus Brühl mit. Und dabei gilt die Brühler Mannschaft als einer der Mitfavoriten um die beiden Qualifikationsplätze zur NRW-Meisterschaft.

Eine Etage tiefer in der SJM-U16-1. Klasse gab es in dieser Runde für unsere vierte U16-Mannschaft bereits eine Art Schlüsselspiel. Nach zwei doch etwas unglücklichen Niederlagen zu Saisonbeginn fuhr man zum Tabellenschlusslicht nach Rheinbach. Durch einen 3:1-Erfolg bei den Glasstädtern hat man nun Anschluss an das Tabellenmittelfeld gefunden und das Saisonziel 'Klassenerhalt' erscheint wieder realistisch. In der gleichen Gruppe hatte unsere fünfte Mannschaft die erste U16 von Aufwärts Aachen zu Gast. Da beide Mannschaften ihre Auftaktrunden jeweils gewonnen hatten, konnte man hier sicherlich von einem Spitzenspiel reden. Leider ging dieses aus unserer Sicht mit 1:3 verloren, dennoch spielt diese Mannschaft (die vom Alter her eine reine U12-Mannschaft ist) bislang eine herausragende Saison.
Erwähnenswert ist sicherlich, dass sowohl die vierte als auch die fünfte U16-Mannschaft bislang in allen drei Runden jeweils mit den vier Stammspielern antreten konnten! Da kann man als Verantwortlicher nur hoffen, dass dies auch in den nächsten Runden so weitergeht.

Zuletzt geändert am: 05.11.2014 um 22:26

Zurück